Berliner Schmalzstullen-Theater

Man(n) braucht einen Erzieher

Oder, wie das Haus wieder in Ordnung kommt

01. August 2019, 20:00 Uhr


Liebe, Geld und Raffinesse - das sind die Zutaten für dieses komödiantische Feuerwerk aus der Zeit des Zille-Milljöhs. Eduard, der Sohn des reichen Kaufmanns Rosenberg, glaubt sich mit 20 fast erwachsen. Aber da hat er die Rechnung ohne seinen Vater gemacht. Bevor er wirklich Volljährig werden kann, will ihn der auf die Härten des Lebens vorbereiten und vor allem vor den Versuchungen der Großstadt Berlin schützen. Er bestellt einen Erzieher für den „Fast-schon-Mann“. Dieser stellt sich aber keineswegs als trockener Philister heraus. Im Gegenteil. Er selbst hat mit den Tücken des Lasters schon oft Bekanntschaft gemacht. Aber vielleicht ist er gerade deshalb der richtige, denkt sich Rosenberg. Aber der Erzieher bringt zunächst keineswegs Ordnung ins Haus. Im Gegenteil. Was da alles in seiner Abwesenheit im Hause Rosenberg passiert, hatte er sich so nicht gedacht. Auch seine entzückende Tochter, Valentine, spielt dabei eine nicht unwichtige Rolle.

 

Das Wirrwarr verspricht eine turbulente Posse, wie man sie vom Berliner Schmalzstullen-Theater erwarten kann.

 

Mit dieser Komödie setzt das Schmalzstullen-Theater seine Reihe fort und wird so ein wichtiges Stück Berliner Kultur und Zeitgeist den Berlinern und ihren Gästen zugänglich machen.